Schließen
Weizen: Eine sehr demokratische Pflanze

Weizen: Eine sehr demokratische Pflanze

Weizen genießt ja bei „ernährungsbenutzten“ Menschen keinen guten Ruf. Dank der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung vom 26.9.2021 erfolgt jedoch mein Weizengenuss noch unbeschwerter. Aus dem Porträt über einen Familienbetrieb, der Getreide züchtet, lerne mal wieder eine ganze Menge, zum Beispiel: dass es – neben den bekannten und erwartbaren Namen BASF oder KWS – noch 60 Saatguthersteller…

Erfolgreiches Anlegen – ganz unmoralisch

Erfolgreiches Anlegen – ganz unmoralisch

Die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung vom 12.08.2021 macht im Buch „Geld & Mehr“ mit einem „unmoralischen“ Angebot auf: Erläutert wird die erfolgreiche Entwicklung von Aktien von Tabak- und Alkoholkonzernen. Der Chart einer Firma namens RCI Hospitality weist mit 704% den stärksten Anstieg seit April 2020 auf. Der Begriff führt jedoch – wie ich lerne – in…

Welcher Medienmensch schmunzelt hier nicht

Welcher Medienmensch schmunzelt hier nicht

Am Samstag (12.6.2021) purzelt aus der FAZ eine dicke Beilage. Der Titel löst sofort ein Schmunzeln aus: Saftmagazin. Ich glaube, jeder PR-Mensch würde da gerne bei Planung und Entstehung mitmachen: „Haben wir genügend Saftgeschichten“, „Wer hat noch was Saftiges“, „Das ist wirklich ein Saftmagazin“ – das sind jetzt einige willkürliche Saftgeschichten. Umgesetzt hat das Heft…

Gute Böden, bestes Wetter: Warum braucht Afrika Lebensmittelimporte

Gute Böden, bestes Wetter: Warum braucht Afrika Lebensmittelimporte

Ein ganzseitiges Interview mit dem Chef des mittlerweile chinesischen Saatgutherstellers Syngenta in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung vom 6.6.2021 findet mein Interesse. Saatguthersteller sind ja eine vielfach umstrittene Branche, was ich nicht so ganz verstehe. Meine – zugegebener Maßen – sehr vereinfachte Logik ist, dass es – um mehr Menschen zu ernähren – entweder mehr Anbaufläche…

Erfolgs(?)mechanismus: Aufreger als Abotreiber

Erfolgs(?)mechanismus: Aufreger als Abotreiber

In der bereits erwähnten Ausgabe 2/2021 des Medium Magazins gibt es in dem meinungsstarken Beitrag über Meinungsjournalismus eine zahlenmäßige Bestätigung, warum sich Meinung für Medien lohnt: Nicht nur, weil es billiger ist (siehe Link meines Blogposts hierzu hier), sondern weil es Abos bringt. Die FAZ zählte 400 neue Abos auf den Debattenbeitrag von Wolfgang Thierse…